Vanille trocken?

Alles, was sich nicht in eins der vorherigen Foren einordnen lässt.

Moderator: Deborah Imig

Vanille trocken?

Beitragvon Barbara » Montag, 04. Dez 2006 10:02

Hallo,

ich bräuchte eure Hilfe. Wir haben uns von Réunion Vanille mitgebracht. Aber nicht die teure von der Kooperative, sondern eine günstigere vom Markt.
Inzwischen wissen wir, daß die möglicherweise auch gar nicht von Réunion, sondern aus Madagaskar kommt, aber ist egal - sie duftet ganz wunderbar!!
Aber sie ist noch nicht ganz trocken, wer hat Erfahrung im Vanille trocknen?
Ich weiß, daß man sie einfrieren kann, oder in Zucker aufheben - aber muß der Zuckerbehälter dann luftdicht verschlossen werden? Oder schimmelts dann?
Ich hab auch ein paar Schoten einfach mal wie Kräuter aufgehängt.

Würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen!
Danke, Barbara
Barbara
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag, 03. Dez 2006 21:46

Vanille

Beitragvon Gérard » Dienstag, 05. Dez 2006 11:10

Die echte Bourbon Vanille kommt seit dem 18. Jahrhundert von der Insel Réunion, leider nur ist dieser Label im 20. Jh. auf den gesamten Indischen Ozean ausgedehnt worden. Die beste kommt angeblich immer noch von Réunion, doch beträgt der Anbau heutzutage nur noch 5 bis 6 Tonnen (die Ladung eines Lieferwagens) im Jahr. Daher kommt 99% aller Vanille heute aus Madagaskar und durch die dortige Überproduktion 2005/06 sind die Preise gewaltig gefallen. Vor einem Jahr kostete die Schote 0,5 - 0,8 Euro auf der Réunion, z. Zt. bekommt man für 10 Euro 100 Schoten.

Dabei ist die Restfeuchte noch sehr hoch, was jedoch die Qualität nicht beeinflusst. Zum Trocknen werden die Schoten unbedingt in luftdurchlässige Behälter gelegt. Dazu gibt es auf den Märkten der Réunion die passenden madagassischen Holzschatullen, bzw. Bambusrohre, die das Aroma bewahren, aber keinen Schimmel zulassen.

Diese feuchten Schoten können, wie alle anderen auch, mit der Messerspitze der Länge nach aufgeschnitten werden, um sie z. B. in Rhum einzulegen. Man kann sie einfrieren, in wenig Zucker legen oder aufhängen.
Gérard
 
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch, 22. Nov 2006 17:49

Beitragvon Barbara » Mittwoch, 06. Dez 2006 08:32

Hallo Gérard,

Danke für deine Antwort. Ich dachte mir schon, daß die Vanille wahrscheinlich nicht direkt aus Réunion kommt, aber wie gesagt, daß Aroma schlägt alles was ich hier kriege auch so um Längen.
Ja, so eine Schachtel hab ich jetzt nicht gekauft, ich hab einen Teil mal aufgehängt, einen Teil in Zucker gelegt - und habe schon nach 3 Tagen einen sehr intensiven Vanillezucker bekommen, und den Rest hab ich mal in Milchreis (trocken natürlich) eingelegt. Hab ich mir so gedacht, weil in Salz tu ich auch immer Reis, um die Feuchtigkeit rauszuziehen. Jetzt wirds schon gut gehen, und Weihnachtsbäckerei steht ja auch noch an, da verbrauch ich dann ja schon einen Gutteil.
Sag mal, die Preise, die du da beschreibst sind aber Großhandelspreise, oder? Ich hab am billigsten Stand auf dem Markt noch 0,50 € pro Stange bezahlt, sind aber ganz schön lange Dinger. Egal, bei uns kostet eine Popelstange 3 € ...

Liebe Grüße, Barbara
Barbara
 
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag, 03. Dez 2006 21:46

Vanille und mehr!

Beitragvon Gérard » Mittwoch, 06. Dez 2006 12:05

Liebe Barbara, nein sorry, die genannten Preise sind tatsächlich "Einzelhandelspreise", die jeder nach ein paar Minuten feilschen auf der Réunion erzielen kann. Die Vanille aus Mada ist seit einem Jahr richtig unverschämt billig geworden und die Qualität ist, wie Du feststellen konntest, wirklich sehr gut! Vanilleschoten werden nach Restfeuchtigkeit und vor allem nach der Länge gehandelt. Du kannst auch über Ebay recht gute Preise erzielen, Stichwort "Vanilleschoten" . Die dortigen Schoten kommen aus Mada und aus Indonesien. Auch hier sind wir weit von den 0,50 Euro pro Stück entfernt, es geht also auch in Deutschland noch sehr billig! Die 3 Eurostangen bei Tengelmann werden eben traditionell noch so und zu diesem Preis von allen backenden Omis gekauft, bei Mercedes und VW klappt es ja auch nach diesem Credo, und wenn die Leute dafür soviel bezahlen, warum nicht?
Gérard
 
Beiträge: 72
Registriert: Mittwoch, 22. Nov 2006 17:49

Beitragvon Titus » Montag, 20. Aug 2007 11:18

Also auf dem Markt von St.Paul ist immer ein Vanilleproduzent, der dort die Vanille von seiner Plantage verkauft.

Ist jeden Freitag und Samstag vormittag.
Titus
 
Beiträge: 65
Registriert: Mittwoch, 20. Dez 2006 23:09


Zurück zu Weitere Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron