Seite 1 von 1

Ausschweifender SEX und Liebe auf den Inseln des Glücks !

BeitragVerfasst: Donnerstag, 30. Nov 2006 12:55
von kessler
Gérard hatte das Thema bereits liebenswert angeschnitten: die Réunion ist eine heisse, afrikanische Insel! Gays fliegen zu tausenden von Paris aus in ihr Paradies mit den interessantesten schwulen Männern der Maskarenen. Sie haben zusammen mit den Lesben St-Gilles zu ihrer Hauptstadt erkoren.

Wo bleiben wir Heteros?

Nun, wir hatten immer einen Spruch auf der Réunion gehört:"Frauen ab 3O Jahren, go home, die junge, extrem bereitwillige Inselbevölkerung drückt euch vom Markt!" Auf der anderen Seite gibt es zahlreiche interessante Partien zu machen, da es in vielen sozialen Kategorien anscheinend Frauenmangel gibt.

Für die Männer ist die Réunion ein wahres Paradies und man(n) hat die Auswahl unter allen Schattierungen des Epiderms. Die Frauen der Réunion sind dafür bekannt! Noch unvergleichbar härter ist es nur noch in Antananarivo, eine Flugstunde weiter!

Demoskopie

BeitragVerfasst: Sonntag, 03. Dez 2006 13:44
von rolf.imig
Hier wäre es mal interessant, die aktuellen Bevölkerungsstatistiken hinsichtlich Verteilung Männer/Frauen zu kennen, d.h. in welchen Altersstufen ist der Männer-/Frauenüberhang wie stark ausgeprägt?

Ach ja, noch eine Frage: Auf welche "sozialen Kategorien" beziehst Du Dich, Cornelia?

Rolf

Insel der Frauen

BeitragVerfasst: Mittwoch, 06. Dez 2006 14:14
von kessler
Da ziehen wir mal unser Tableau Economique de la Réunion zu Rate und was sehen wir? Eine beinahe perfekte Pyramide, so wie es sein muss. Frauen zu Männer 52:48% mit einem Babyboom der Baujahre 1964 - 1970 speziell für die Frauen. 1998 gab es bei den 25 - 29jährigen 27.000 Männer und 30.000 Frauen.

Also der Überschuss ist statistisch belegt, wie aber sieht das auf dem Terrain aus? Hier zählen sicher andere Faktoren. Die grosse Zurückhaltung, die häufige Passivität der kreolischen Männer und die eher lebefrohen Frauen, kann man das so sagen? Ich weiss es nicht. Doch gibt es auf der Réunion enorme soziale Unterschiede, die auch für alle Bewohner recht wichtig zu sein scheinen! Hieran wird alles auf der Insel gemessen, nicht am primären Eindruck der Hautfarbe.

Ich hatte als Studentin den sozialen Status eines ausländischen Studenten, kann also dazu nichts sagen. Dann gibt es ja auch noch die verschiedenen Kulturen, die sich untereinander nicht vermengen. Zum Beispiel Chinesen und Cafres, oder Zarabes und ti Blancs, oder Tamouls und Cafres..... kann hier mal ein Reunionese was dazu sagen?