Kiste nach Reunion versenden

Hier können sich Besucher austauschen, die schon längere Zeit auf Reunion leben oder mit dem Gedanken spielen, dorthin auszuwandern.

Moderator: Deborah Imig

Kiste nach Reunion versenden

Beitragvon Michael » Montag, 13. Jul 2009 18:01

Eine Frage an die Experten:
Ich habe hier eine Kiste
Gewicht: 120 kg
Abmessungen (BxTxH) 79cmx68cmx72cm
die nach Reunion soll. Bei einigen Speditionen habe ich schon nachgefragt, aber die Antworten waren entweder
"Mit Privatleuten geben wir uns nicht ab!"
oder in einer komplett verrückten Preisklasse (2900 Euro).

Bei der Suche im Internet wurde ich bisher noch nicht so richtig fündig. Wenn es nötig ist, kann ich die Kiste auch mit dem Auto nach Frankreich (Festlandsfrankreich!) fahren und dort bei einer Spedition abgeben.

Falls irgendjemand eine Idee hat, bitte her damit.

Vielen Dank im Voraus

Michael
Michael
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag, 05. Apr 2005 10:05
Wohnort: Geilenkirchen

Beitragvon Titus » Dienstag, 08. Sep 2009 09:19

michael, da musst Du an spezialisierte französische Umzugsfirmen ran !

google mal unter "déménagement Dom Tom " oder demenagment Reunion "
Da gibt's einen ganzen Haufen, bestimmt so 10 oder mehr.

Die versenden aber alle ab Frankreich.

Bevor Du das da rüberfährst, kläre bitte mit diesen ab, ob diese eine T2L benötigen !
Das ist ein Zollzertifikat, welches ausweisst, dass die Güter aus dem freien Verkehr der EU kommen.

Vor ein paar Jahren lehnte der franz. Zoll ab, diese für nicht-französische Versender auszustellen, und die musste der Versender selbst besorgen beim Deutschen Zoll (geht normalerweise problemlos).
Der deutsche Zoll lehnte jedoch die Ausstellung ab, wenn die Güter nicht mehr besichtigt werden konnten, sprich: schon in Frankreich waren !

Kann sonst Komplikationen hier bei der Ankunft geben.
Entweder, dass es ewig lange dauert, oder das der EU Zoll darauf gezahlt werden muss - wo bei Umzugsgütern natürlich keine Rechnungen/Wert vorliegen, was es nochmal komplizierter machen kann.
Titus
 
Beiträge: 65
Registriert: Mittwoch, 20. Dez 2006 23:09

Beitragvon Michael » Dienstag, 08. Sep 2009 17:37

Hallo Titus,

vielen Dank für die "sachdienlichen Hinweise".

Mittlerweile - nach gefühlten 1000 Telefonaten - habe ich einen Spediteur in Hamburg gefunden, der die Kiste transportiert. Anfang August habe ich sie im Hamburger Freihafen angeliefert und sie sollte in den nächsten Tagen (ETA 15.09.) in Le Port ankommen. Und auch preislich hielt sich das Ganze in Grenzen (390 €)

Es war nur sehr frustrierend von vielen deutschen Spediteuren zu hören, daß sie solch eine Kiste zwar für ein Unternehmen transportieren würden aber natürlich (!!!) nicht für einen Privatmann.

Michael
Michael
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag, 05. Apr 2005 10:05
Wohnort: Geilenkirchen

Colis

Beitragvon Kimba » Sonntag, 03. Jan 2010 14:46

... oder aufteilen in 30kg-Paeckchen und von Frankreich aus mit der Post schicken...
Ich lebe auf La Réunion und gebe gerne Tipps: c.kindler(at)gmx.fr

Bis dann,
Kimba.
Kimba
 
Beiträge: 114
Registriert: Freitag, 09. Dez 2005 09:05
Wohnort: Saint Denis de La Réunion


Zurück zu Leben und Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste