Rezepte für Bouchons und Samoussas

Alles, was sich nicht in eins der vorherigen Foren einordnen lässt.

Moderator: Deborah Imig

Rezepte für Bouchons und Samoussas

Beitragvon Wally » Sonntag, 13. Nov 2005 11:40

Hallo ...
Ich war mal vor einigen Jahren auf der Insel und hab die Teile echt gern gegessen. Hat eventuell jemand die Rezepte ?
Danke...
Wally
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag, 13. Nov 2005 11:31

Samoussas aus Madagaskar...

Beitragvon Eva » Montag, 05. Dez 2005 14:42

Hallo Wally,
geht mir genauso! Vor allem diese Bonbons Piment!
Ich muss Dich aber enttäuschen, ich kann Dir jetzt nicht aus einem Rezeptbuch ein reunionesisches Rezept anbieten, aber ich hätte da eine madagassische Variante von Samoussas anzubieten, die auch sehr herzhaft ist.
Ich habe das Rezept nicht schriftlich, daher sind die Mengenangaben recht ungenau, -man muss nach seinem Geschmack abwägen, wie viel man wovon verwendet. Eigentlich sind die immer sehr würzig, scharf und knoblauch-lastig (also nicht geeignet, wenn man anschließend noch weggehen will) d.h. - ordentlich von allen Zutaten verwenden!

Zutaten für die Füllung:
Gemischtes frisches Hackfleisch (etwa 300g)
1-2 Eier
½ - 1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund frischer Koriander
frischer Ingwer (etwa in der Größe einer Walnuß)
1-2 Knoblauchzehen
ein paar rote Chilischoten
ein Schüsschen Maggi
Salz, Pfeffer…

Feuilles brique (gibt’s in Asiamärkten)
Ein paar Esslöffel Wasser und Mehl (zum Verkleben des Teigmantels)
Etwas Öl zum Braten


Zubereitung
Alle Zutaten klein schneiden/hacken und alles in einer Schüssel mit dem Hackfleisch vermengen.
Dann Wasser mit etwas Mehl in einer Tasse anrühren, so dass eine klebrige Masse entsteht, mit der man die feuilles brique verkleben kann.
Dann die feuilles brique halbieren, einen Löffel von der Fleischmasse darauf geben und das halbierte feuille brique zusammenklappen und so ähnlich wie beim Zigarettendrehen zu Dreiecken formen. Die Teig-Enden mit der Masse aus Wasser und Mehl verkleben, so dass kein Fleisch mehr heraustritt.
Die Samoussas anschließend mit reichlich Öl einige Minuten braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit etwas Salat und frischer Zitrone garnieren. (Wir träufeln immer etwas Zitronensaft darüber, da es durchs Braten eine recht fettige Angelegenheit wird und es so leichter verdaulich ist.)

Anmerkung:
Ich habe mich mit der Technik des „Einrollens und Verklebens“ immer schwer getan und es jetzt bestimmt nicht perfekt beschrieben (wer es besser weiß, korrigiere mich bitte) aber wenn man es nicht so genau nimmt, dann kann man auch den Teil mit dem Teigmantel weglassen und einfach kleine Frikadellen draus machen, die genauso lecker schmecken...

Also wenn Du’s ausprobierst – Viel Spaß und Guten Appetit!
Eva
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag, 12. Sep 2005 10:50
Wohnort: Paderborn

Beitragvon Gast » Mittwoch, 07. Dez 2005 17:43

:D Super...
Ich gebs meiner Frau weiter...
Hab selber nämlich noch nie was gekocht und bin in der Küche eher unerwünscht.
Danke !
Gast
 

Beitragvon Manm'zél » Montag, 02. Apr 2007 11:37

coucou tt le monde!

wo hier schon von den rezepten gesprochen wird, hab ich gleich mal 2 fragen:
In le tampon gibt es auf dem marché ja den wundervollen gateau manioc und gateau patate. habe auch rezepte dafür gefunden, allerdings wird rhum charette benötigt...sich den schicken zu lassen, kostet leider auch 50 euronen. gibt es dazu vielleicht ein deutsches pendant was man benutzen könnte? ist natürlich nicht authentisch aber iwie muss man sich ja behelfen.

manioc wäre für so einen maniockuchen natürlich auch echt praktisch :wink:
bekommt man den in dtl.? ich komme jetzt ausm POTT und vielleicht kennt ja jemand einen laden oder zumindestens ne grobe richtung à la asia-laden o.ä.! :?:

Mi ça va. :wink: :)
Manm'zél
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 01. Apr 2007 18:48
Wohnort: Boooooochum

Beitragvon Titus » Dienstag, 03. Apr 2007 08:50

Manm'zél hat geschrieben: rhum charette benötigt... gibt es dazu vielleicht ein deutsches pendant

Probier doch mal mit normalem weissem Rum aus dem Supermarkt.
Bacardi & Co. schmecken zwar leicht anders, aber im Kuchen sollte das doch ähnlich kommen.
Titus
 
Beiträge: 65
Registriert: Mittwoch, 20. Dez 2006 23:09

Beitragvon Manm'zél » Dienstag, 03. Apr 2007 09:15

ok, danke, ich werds damit mal versuchen und meine erfahrungen mit euch teilen ;)
Manm'zél
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag, 01. Apr 2007 18:48
Wohnort: Boooooochum


Zurück zu Weitere Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste